Aktuelles

Pressemitteilungen


  • „Electric City“: Rüsselsheim nimmt erste Ladefarm mit 152 Ladepunkten in Betrieb
    Die Stadt Rüsselsheim am Main macht beim Ausbau ihrer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge einen großen Sprung nach vorn. Am Mittwoch (8. September) hat Oberbürgermeister Udo Bausch gemeinsam mit Opel-Personalvorstand Ralph Wangemann die erste von drei öffentlichen Ladefarmen mit 152 Ladepunkten in Betrieb genommen. Die Ladefarm ist auf einem nunmehr öffentlichen Parkplatz vor dem Werkstor von Opel…
  • Opel macht Campus in Rüsselsheim elektrisch
    Opel treibt den für die Elektromobilität so wichtigen Infrastrukturausbau an seinem Heimatstandort voran. Bereits heute verfügt der Opel-Campus in Rüsselsheim über 500 Ladepunkte für die stetig wachsende Elektro-Flotte des Unternehmens. Weitere 540 öffentlich zugängliche Ladepunkte werden derzeit von der Stadt Rüsselsheim am Main auf den Parkplätzen rund um den Firmensitz installiert. Da alle neuen Opel…
  • Electric City: Die ersten Ladesäulen stehen
    Die Ende Februar begonnen Bauarbeiten zum Aufbau einer großflächigen Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität in Rüsselsheim am Main machen sichtbare Fortschritte. Vergangene Woche hat das beauftragte Unternehmen GP Joule die ersten 32 Ladesäulen (64 Ladepunkte) auf dem Parkplatz an der Mainzer Straße aufgestellt. Bis zum Sommer könnte das Aufstellen aller 156 Ladepunkte an der Mainzer Straße…
  • Bevölkerungsbefragung zum Mobilitätsverhalten und zur Elektromobilität abgeschlossen
    Die sozialwissenschaftliche Begleitforschung der Hochschule RheinMain ist ein wichtiger Baustein von Electric City Rüsselsheim. Denn eine der Zielsetzungen des Projekts ist, Elektrofahrzeuge durch Kaufanreize und den Ausbau der Ladeinfrastruktur zu fördern. Um diese Förderung möglichst effizient auszugestalten, führte die Hochschule RheinMain unter Leitung von Prof. Dr. Matthias Kowald, Professor im Studiengang Mobilitätsmanagement, im vergangenen Jahr…
  • Electric City: Bauarbeiten für die öffentlich zugänglichen Ladesäulen starten
    Jetzt wird es konkret: Nach Abschluss zahlreicher Vorarbeiten startet die Stadt Rüsselsheim am Main ab Montag (1. März) die Bauarbeiten für den Aufbau dreier öffentlich zugänglicher Ladefarmen mit insgesamt 555 Ladepunkten. Diese werden sich auf Parkplätzen befinden, die Opel zur Verfügung gestellt hat, und an der Mainzer Straße, am Grundweg und “An der Bergewann” liegen.…
  • Stadtwerke bauen Netz aus
    Im Rahmen von Electric City sind auf dem Werksgelände von Opel auch 550 öffentlich zugänglich Ladepunkte geplant. „Hierfür, aber auch für einen insgesamt steigenden Energiebedarf ist der Ausbau des Stromnetzes erforderlich“, erklärt Hans-Peter Scheerer, Geschäftsführer Stadtwerke Rüsselsheim. Daher wird in der Mainzer Straße von Montag, 18. Januar, an eine neue Trasse für die Mittelspannung gebaut.…
  • Erste Mieter-Aufladestation für E-Fahrzeug übergeben
    Das neue E-Fahrzeug der Eheleute Gabriele und Georg Passet aus Bauschheim glänzt in hellem Rot und ist ein echtes Schmuckstück in der Tiefgarage der gewobau Wohnanlage in Bauschheim. Funkelnagelneu ist das umweltgünstige Fahrzeug und kann nun auch direkt vor Ort mit Strom betankt werden. Die Eheleute sind die ersten Mieter der gewobau Rüsselsheim, die eine…
  • Drei Opel Corsa-e ergänzen städtischen Fuhrpark
    Drei Corsa-e von Opel ergänzen seit Mittwoch (14. Oktober) den Fuhrpark der Stadt Rüsselsheim am Main. Michael Lohscheller, Geschäftsführer der Opel Automobile GmbH, übergab die Fahrzeuge an Oberbürgermeister Udo Bausch und Marianne Flörsheimer, Dezernentin für Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung sowie Lärmabwehr und Klimaschutz. Oberbürgermeister Udo Bausch freut sich, dass Opel bei der Ausschreibung den Zuschlag erhalten…
  • Förderprogramm für private Ladeinfrastruktur
    Die Stadt Rüsselsheim am Main informiert darüber, dass das Bundesverkehrsministerium (BMVI) ab November ein neues Förderprogramm für private Ladeinfrastruktur zum Aufladen von Elektroautos anbietet. Die Anträge können ab dem 24. November 2020 über das Zuschussportal der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) eingereicht werden. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Nutzerinnen und Nutzer für ihre Ladestation…
  • Weitere E-Fahrzeuge im gewobau Fuhrpark
    Seit 2011 nutzt die gewobau E-Mobile in ihrem unternehmenseigenen Fuhrpark. Der Fuhrpark wurde aktuell im August um zwei weitere E-Fahrzeuge, zwei Transporter von Renault (Kangoo Z.E.), auf nun 10 E-Mobile erweitert. Damit sind dann über 52 Prozent des gewobau Fuhrparks auf E-Mobilität umgestellt. „Die E-Mobile eignen sich optimal für den täglichen Arbeitseinsatz der technischen Kundenbetreuer…
  • Bundesforschungsministerium unterstützt Rüsselsheim auf dem Weg zur Mobilitätsstadt
    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt im Rahmen des Wettbewerbs „MobilitätsWerkStadt 2025“ rund 50 kommunale Projekte. Gemeinsam mit relevanten Akteuren aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Forschung sollen die Kommunen örtlich angepasste Lösungen für die Mobilität der Zukunft erarbeiten. Nun steht fest, dass Rüsselsheim am Main zu den ausgewählten Städten und Gemeinden gehört, die mit…
  • Bevölkerungsbefragung zum Projekt „Electric City“-Rüsselsheim startet
    Der Ausbau der Infrastruktur für die Elektromobilität in großem Maßstab stellt Deutschland vor große Herausforderungen. Nicht nur Rüsselsheim am Main betritt mit dem ehrgeizigen Projekt „Electric City“ Neuland, in welchem es auf einige Fragen heute noch keine gesicherten Antworten gibt. Die Hochschule RheinMain begleitet daher die „Electric City“ umfangreich von der wissenschaftlichen Seite und stellt…
  • Electric City – Bürgerbeteiligung zu rund 130 Ladestandorten im Stadtgebiet
    Im Frühjahr beginnt die Stadt Rüsselsheim am Main, Ladestationen für Elektrofahrzeuge aufzubauen. Ab Januar startet der notwendige Netzausbau für rund 200 Ladepunkte auf dem öffentlichen Opel-Parkplatz an der Mainzer Straße westlich des Tors 60. Weitere je 200 Ladepunkte werden in sogenannten Ladefarmen auf den öffentlichen Parkplätzen Grundweg und An der Berggewann aufgebaut. Im Sommer sollen…
  • Elektromobilität in Rüsselsheim nimmt wichtige Ausschreibungshürde
    Beim Aufbau einer künftigen Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität hat die Stadt Rüsselsheim am Main einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht. Der Magistrat hat die Auftragsvergabe an ein Ingenieurbüro beschlossen, das die Stadt beim Erstellen, Steuern und Kontrollieren verschiedener Ausschreibungen mit externen Experten begleiten wird. „Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung hat ein Berliner Dienstleister das wirtschaftlichste…
  • Fördermöglichkeiten für Gewerbetreibende
    Die Stadt Rüsselsheim am Main informiert Gewerbetreibende und Unternehmen über Fördermöglichkeiten des Bundes für Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Diese beinhalten Säulen für den unternehmensinternen Fuhrpark oder für die Nutzung durch Dritte. Je nach Ladeleistung und Bedarf an dem jeweiligen Standort können für den Ausbau der Ladeinfrastruktur unterschiedlich hohe Fördermittel in Anspruch genommen werden. Dabei gilt, dass…
  • Electric City Rüsselsheim: Auftaktveranstaltung in Berlin
    44 Kommunen haben sich vergangenes Jahr auf das Förderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ beworben, für das das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bis zu 96 Millionen Euro zur Verfügung stellt. Am Ende war Rüsselsheim am Main mit seinem Konzept „Electric City Rüsselsheim“ eine von 15 Kommunen – darunter unter anderem Hamburg, München, Stuttgart oder Dresden –…
  • „Electric City“: Rüsselsheim künftig mit höchster Ladesäulendichte in der Europäischen Union
    Die Heimatstadt von Opel wird zur „Electric City“: Die Stadt Rüsselsheim am Main, Opel und die Hochschule RheinMain treiben den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge massiv voran. Gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium startet schon in wenigen Monaten die Installation von rund 1.300 Ladepunkten im gesamten Stadtgebiet. Diese werden in allen Stadtteilen und Wohngebieten, auf dem Opel-Gelände, am…